Über uns

 

Influencer, die gemeinsam mit großen Marken Capsule Collections kreieren, gibt es im Jahr 2019 zuhauf. Doch der 23-jährige Maximilian Seitz, bekannt als schriller Modevogel auf dem roten Teppich, geht noch einen Schritt weiter. Sein E-Commerce MASÉ steckt in den Startlöchern. Damit erlaubt er seinen zahlreichen Fans Einblicke in seine Ideenwelt zum Thema bezahlbarer, aber extravaganter Streetstyle.

Der Name MASÉ setzt sich aus den Anfangsbuchstaben des Wahlberliners zusammen – MAximilian SEitz. Die Namenswahl ist dabei kein Zufall: der Webshop verkörpert zu 100 Prozent den Charakter des jungen Gründers. „Stark inspiriert wurde ich einerseits von Paris – was sich in den feinen Linien und eleganten Materialien der MASÉ-Kollektion widerspiegelt, andererseits von meiner neuen Heimatstadt Berlin – dies äußert sich in den frechen, teilweise extrovertierten Details, die an Nachtleben und Party erinnern“, so M. Seitz. 

Maximilian Seitz ist schon seit vielen Jahren in der Modebranche unterwegs: bereits mit 15 Jahren entwarf er seine ersten Kleidungsstücke, die er über Facebook vermarktete und darüber eine große Fanbase aufbaute. Später folgte Instagram, wo er als Influencer auftritt und Blicke hinter die Kulissen erlaubt. Heute ist er bei vielen TV-Produktionen, sowie Red Carpet Events geladen, tritt als Modekommentator auf und wird in vielen Magazinen als Experte genannt. Aktuell lebt Maximilian in Berlin und ist als Mode-Kritiker, Testimonial und Speaker auf nationaler Ebene bekannt. Er ist Teil verschiedener Jurys, Gesicht für viele große Modemarken sowie Messen und wird auch als Social Media Experte gebucht. Nun möchte Maximilian Seitz mit dem Online Store einen neuen Meilenstein setzen und seinen Stil einem noch größeren Publikum zugänglich machen.  

Aktuell wird im E-Commerce ausschließlich die Hausmarke MASÉ verkauft, die aus 140 Teilen besteht.  Es ist eine Kollektion, die junge und junggebliebene, experimentierfreudige Modeliebhaber begeistern soll. Für die Zukunft sollen allerdings auch andere Marken in den Store mit eingebunden werden. Ebenfalls geplant sind auf lange Frist Gespräche mit dem stationären Einzelhandel, damit die MASÉ-Kollektion auch Eingang in physische Geschäftsflächen findet. Kommunikationsmäßig setzt Seitz natürlich auf Influencer, Social Media Marketing und digitale Kommunikation. Schließlich war es jene Methode, die auch ihm zum Erfolg verhalf.

„Ich blicke voller Zuversicht in die Zukunft und freue mich, endlich Looks kreieren zu dürfen, die mir damals, als ich die ersten zaghaften Schritte in der Modewelt machte, gefehlt haben. Freche Styles, die schön kombiniert zu echten Statements werden und die bezahlbar sind“, so Seitz, der schon an der zweiten Edition der MASÉ-Kollektion arbeitet. Seine Social Media Fans sind auf jeden Fall schon sehr gespannt, ein Teil aus der Designfeder ihres Lieblings zu ergattern.